Streik-Mauler … :-(

Also – ich will ja nicht bösartig sein, aber den Streik-Maulern, (obwohl ich gerade im Autoradio gehört habe, dass 2 von 3 Zügen FAHREN!!), wünsche ich mal so einen richtig schön langen Stromausfall, durch was auch immer, (kleiner, aber heftiger Sonnensturm – beim großen ist hier eh für lange Zeit Schicht mit Strom, Hackerangriffe oder sowas …)! Dann wissen sie, was WIRKLICH schlimm ist, wenn also nicht nur eine überschaubare Zeit lang keine Züge fahren, sondern die Lage so RICHTIG ungewohnt still und unbequem geworden ist. (Kochen über einem Holzfeuer z.B., nix mehr mit Handy, PC oder Kaffeemaschine, keine Einkaufsmöglichkeiten, Kassen funktionieren ja auch nicht mehr, etc. …)
Nee, nee, ganz so unwahrscheinlich ist sowas garnicht!
Übrigens: Irgendwo im Ländle sind wegen eines Streiks kürzlich die Geldautomaten ausgefallen, da gabs dann also auch kein Geld mehr … (Hör ich da was – bis auf kurze Meldungen im TV? Nee, nä?)
Bei den Kindergärtner-Streiks maulen ja auch viele, aber solchen Leuten würde ich wünschen, für DAS Mini-Gehalt selbst eine so wertvolle Arbeit machen und sich dabei derart unterbezahlt fühlen zu müssen und das Gefühl zu haben, sie machten etwas, das den Arbeitgebern – auch den Mitmenschen in der Gesellschaft – offenbar nichts wert ist. Wenn sie streiken, wissen diese Leute plötzlich wieder, was Kindergärtner/Kleinkinder-Erzieher wert sind.
Und, und, und …

Früher hab ich immer die Franzosen beneidet, weil DIE wussten, wie sie sich in Arbeitskämpfen wehren konnten. Nun haben wir es hier mal bei einer Gewerkschaft und Deutschland ist total gefrustet, obwohl man es lange genug vorher gewusst hat. Kreativität beim Umorganisieren? Fehlanzeige … Aber maulen, das können sie – viele Deutsche! 🙁

2. Zaun ist fertig

So, nun ist auch der neue Zaun an der anderen Seite des Hauses fertig.
Hier zunächst – wie gehabt – mal ein Vorher-Foto:

Zaun-alt-April2015

Der bisherige dünne Draht ist in die Hecke schon eingewachsen, man sieht ihn garnicht mehr.

Jetzt sind „meine Jungs“ aber schon bei der Arbeit, um das zu ändern.
Jens fummelt zunächst mal den alten Draht aus der Hecke, …

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2331

… und Frederik sägt die mittlerweile halbtote Korkenzieherweide raus.
Anschließend hat er dort, wo es nötig war, die Hecke seitlich beschnibbelt.
Auch die Leine ist schon mal gespannt, damit auch alles schön gerade wird.

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2333

Das war erst mal durchs Fenster geknipst. Dann hab ich das Fotografieren vergessen und erst später wieder dran gedacht, als alles fertig war.

Dies wäre also das direkte Vergleichsfoto zum ersten. Taraa … 😉

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2335

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2337

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2336

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2339

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2341

Ja, und die Emma scheint so GARnicht begeistert. Jetzt ist Schluss mit der Ausbrecherei, und wir können sie wieder beruhigt in alle Teile des Gartens lassen. 😉

NeuerZaun-seitlich-21April2015_2338

Den Paulemann juckt das alles nicht … *grins*

Neuer Zaun vorn …

Tja, so sah bisher unser alter Zaun vor der Hecke vorn aus. Zusammengestückelt, nachdem unsere Ausbrecherkönigin an diversen Stellen einen „Ausweg“ gefunden hatte. So sollte und konnte es nicht weitergehen.

neuerZaun-alterZaun2015

Deshalb waren auch mal wieder unsere Gärtner-Jungs hier.
Einmal der Simon, …

Zaun-26Maerz2015_2136

… und natürlich – wie immer – der Frederik.

NeuerZaun-vorn-2015_2176

Jetzt haben wir ein schönes, stabiles Teil dort stehen, …

NeuerZaun-vorn-2015_2174

… und die diversen Barrikaden müssen wir nachher, wenn der Michi-Mann von der Arbeit wieder zurück ist, irgendwo sinnvoll verstauen.

NeuerZaun-vorn-2015-Barrikaden

Besonders die Emma hat ganz schön blöd geguckt …

NeuerZaun-vorn-2015_2189

Ha – endlich Ruhe (hoffentlich!) … 😉

Ahorn-Bäume an der Straße beschnitten

Unsere Gärtner sind mal wieder hier gewesen. Beide Ahorn-Bäume vor unserem Haus sind nun beschnitten und alle Reste klein gehäckselt auf dem Wagen.

2Ahorne-Kiwi-2015-beschnitten_2046

Und so schön kurz sind sie nun. Vorn der jüngere, hinten der ältere.

2Ahorne-Kiwi-2015-beschnitten_2048

Hier nochmal aus einer anderen Perspektive.
Da wirds im nächsten Herbst bedeutend weniger Blätter und Samen geben. Das mit den Samen im letzten Jahr war irre viel. Muss ich nicht haben.

2Ahorne-Kiwi-2015-beschnitten_2051

Das Gewusel oben an der Kiwilaube hab ich gleich mit abschneiden lassen. Eine der Trägerlatten muss ausgetauscht werden. Ob wir die Kiwi aber überhaupt nochmal wieder hochwachsen lassen, wissen wir noch nicht. Eigentlich sind die Früchte nervig klein und pelzig …
Mal schauen, was uns dazu als Alternative einfällt …

2Ahorne-Kiwi-2015-beschnitten_2058

So, fertig – mal wieder. 😉

2Ahorne-Kiwi-2015-beschnitten_2053

Neubau gegenüber – aktueller Stand

Ich hole es noch einmal nach vorn, da sich in der Zwischenzeit ja doch so einiges getan hat:
Gleichzeitig mit dem Beginn der Renovierung unserer Gästetoilette (26. August 2014) wurde dieses alte Haus uns gegenüber abgerissen:

Ankes-altesHaus

Während sich bei unserer Gästetoilette alles wegen des einfach nicht trocknen wollenden Putzes wochenlang verzögerte, war dieses Haus vor dem Abriss ausgeräumt und der Schutt abtransportiert.
Innerhalb kürzester Zeit wurde dort ausgeschachtet, alles erledigt, was später zur Versorgung des Hauses wichtig ist (z.B. Abwasserleitungen verlegt etc.), die Grundplatte gegossen, der Keller hochgezogen, die nächste Decke gegossen und mittlerweile schon ein Großteil des Erdgeschosses gemauert.

Abriss-Neubau1 1536

Der Michi-Mann hat zwischendurch immer mal wieder gesagt: „Wart mal ab, das neue Haus ist eher fertig, als unsere kleine Toilette!“
Man konnte es fast glauben …

Denn schon bald waren drüben im Erdgeschoss alle Wände hochgemauert und bei den Fenstern bereits die Rolladenkästen eingesetzt. Konnte nicht mehr lange dauern, bis die nächste Beton-Decke eingezogen war …

Verlegte-und-verfugte-Fliesen-2-10-14_1554

Bis hierher war unsere Gästetoilette immer noch nicht fertig.

So sah der Neubau gegenüber so aus, …

Neubau-2

… als das winzige Räumchen endlich komplett war.
Fast gleichzeitig mit dem Hochziehen der Wände wurde der Neubau außen auch schon verklinkert.

Und dies war nun unsere renovierte Gästetoilette:

Gaeste-WC-fertig 1615

Im Vergleich dazu – vorher:
Toilette-unten vorher

Grauenhaft, was??
Verstehe garnicht, wie wir es so lange, (bald 18 Jahre!), damit ausgehalten haben …

Nun war aber gegenüber auch eine Weile relativer Stillstand, jedenfalls konnte man von uns aus keinen wirklichen Fortschritt mehr erkennen. Ich vermutete: Sie warten auf das Holz fürs Dach …

Dieses Foto hab ich – übers Gartentörchen hinweg – gestern Morgen gemacht. Die beiden Männer oben auf dem Bau signalisierten mir, dass es nun auch dort endlich weitergeht. Tagsüber hab ich aber nicht mehr nachgeschaut, obwohl ich alles, was mit bauen zu tun hat, ungeheuer spannend finde. 😉

Neubau-3-12-2014

Heute Morgen waren nun tatsächlich schon die Dachsparren aufgesetzt.

Neubau-Dachsparren-4-Dezember2014_1831
Jetzt kann man sich die Dimension des Ganzen schon etwas besser vorstellen.

So bald es Neues dazu gibt, werde ich an dieser Stelle Nachträge schreiben.
Bin total gespannt. Auch darauf, wie viele Parteien/Familien dort später einziehen und unsere neuen Nachbarn werden … 😉

Nachtrag, 23. Dezember 2014, 15.05 Uhr:
Ich hatte mich schon gefragt, ob sie das Dach nicht wenigstens bis zu den Feiertagen dicht bekommen. Vermutlich fehlte Material, doch zumindest Plane scheint nun schon mal da zu sein:

Neubau-gegenueber-23Dez2014_1871

Zumindest kann da jetzt kein Regen mehr ins Gebäude, und hoffentlich helfen die aufgesetzten Latten, dass bei dem windigen Wetter momentan nix wieder weg weht …

Nachtrag, 29. Dezember 2014, 11.07 Uhr:
Heute wird die Querverlattung aufgenagelt.

Neubau-gegenueber-29Dez2014_1885Dann kann es bis zu den Dachpfannen ja nicht mehr lange dauern. Vermutlich noch vor Silvester …

Nachtrag, 30. Dezember 2014, 10.42 Uhr:
Aha, schwarz wird das Dach. Soll/muss vermutlich zu den Nachbarn passen.
Hätte ich allerdings gestern schon sehen können, denn da lag eine der Pfannen bereits auf dem Dach, sicher, um die Lattenabstände damit festzulegen. (Das hab ich allerdings erst später auf den Fotos bemerkt …)

Neubau-gegenueber-30Dez2014_1886

Auch diese Dachdecker-Jungs arbeiten flott und akkurat! Dauert sicher nicht lang, bis das ganze Dach schwarz ist …

Nachtrag, 21. Januar 2015, 9.39 Uhr:
So weit ist das Dach nun schon längerer Zeit fertig – fehlen nur noch die Ränder/Abschlüsse.
Ab heute sind aber auch die Fenster eingesetzt.
Möglich, dass man gestern damit auf der anderen Hausseite schon angefangen hat, das kann man von uns aus ja nicht sehen, und ich will da nicht mit der Kamera ums Haus schleichen. 😉

Neubau-21Jan2015-Fenster_1931

Sofort sind die Scheiben mit Raureif bedeckt, denn heute Morgen ist es reichlich kalt.
Ab jetzt kann man innen vielleicht die Heizung schon mal anwerfen.

Nachtrag, 26. Februar 2015, 11:29 Uhr:
Während der kälteren Tage war es auf der Baustelle gegenüber recht ruhig. Jedenfalls von außen, denn was innen in dieser Zeit passierte, konnte man ja nicht sehen.
Nun jedoch ist das Dach fertig gedeckt, die Windfedern angebracht, und die Verklinkerung ist sogar schon verfugt.

Haus-Feb2015_2012

Haus-Feb2015_2018

Im Moment – gegen Mittag – ist es schon fast frühlingshaft warm draußen. Die Sonne scheint, und jetzt ist drüben wieder Hochbetrieb. 😉
(Kurz nach Sonnenaufgang heute früh wars noch ziemlich eisig …)
Von der Giebelseite aus kann man sehen, dass es ein ziemlich großes Haus wird. Wir sind gespannt, wie viele Familien dort einziehen …

Nachtrag, 17. Februar 2016, 11:08 Uhr:
Natürlich ist das Haus gegenüber schon LANGE fertig und bezogen, aber ich habe jetzt erst dran gedacht, es mal wieder zu fotografieren.

0.Neubau-fertig-bezogen-2016

So, dann wäre dieses Thema erst mal abgeschlossen. 😉