BlogDesk – ein tolles Programm!

blogdesk-post-thumb

Die Emma hats ja schon ausprobiert, und nun mach ich es bei meinen beiden anderen Blogs (hier und im Garten-Blog) auch:
Ich logge mich zum Schreiben nicht mehr bei den Servern ein, sondern schreibe erst mal ganz gemütlich – wie in einem Schreibprogramm – in meinem BlogDesk Programm, das ich mir hier auf die Platte heruntergeladen und installiert habe, setze Bilder ein, bearbeite sie noch einmal nach (falls nötig) und richte sie aus wie es mir gefällt.

Dann lade ich das Ganze einfach hoch auf den Server. Das geht bei dem Emmahund-Blog, das bei WordPress liegt, genauso gut wie bei meinen anderen Blogs, die ich auf dem eigenen Server habe.

Den tollen Tipp hab ich von Mari, sie hat auch ein kleines Tutorial dazu verfasst, und ich bin ihr höchst dankbar dafür!
Ich kanns nur weiter empfehlen.

5 Gedanken zu „BlogDesk – ein tolles Programm!

  1. Sunny sagt:

    Liebe Ulrike,

    also ich bewundere ja euch Bastler und Probierer und Rumexperimentierer. Ich hab mit solchen Dingen so gar nichts am Hut, will sagen, bin wohl zu doof dazu. Gestern hab ich mir dein Leben in Bildern angesehen. Du warst echt ein steiler Zahn, wie man zu dieser Zeit ein „auffälliges Äußere“ zu bezeichnen pflegte. Wo sind nur die Jahre hin, gell? Ja, Ahnenforschung ist total interessant. Deshalb muss man die alten Leute fragen, solang es noch möglich ist.

    Was meine neuen Aufgaben anbelangt, so will ich deshalb nicht öffentlich in meinem Blog darüber schreiben, weil ich nie weiß, wer mitliest. Es muss nicht jeder wissen und ist auch zu persönlich, wie ich finde.
    (Meine Tochter macht sich selbständig mit einem Lädchen/Ausstellung neben der Werkstatt meines Mannes. Sie wird/will dort über Markisen/Sonnenschutz, Terrassenüberdachungen, Wintergärten informieren (Dinge, die mein Mann herstellt) und alles zum Thema Terrasse anbieten. Ich muss/werde sie neben meinem anderen Job tatkräftig dabei unterstützen. Wir hoffen, dass der Laden läuft, denn mein Mann hat nach zwei Herzinfarkten nicht mehr die Kraft, die schweren Wintergärten in der Menge wie bisher herzustellen. Hängen bleibt da eh nichts und gute Leute findet man auch nicht, die diese Arbeiten übernehmen könnten. Ich kann das schlecht mit wenigen Worten erklären, nur, damit du grob informiert bist.)

    Liebe Ulrike, ich wünsch dir und deinen Lieben einen guten Rutsch und für das neue Jahr alles Gute, viele tolle Momente und ganz ganz wenig Sorgen,

    liebe Grüße von Sunny 🙂

  2. Dagmar sagt:

    Hallo Ulrike,
    ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und für das Jahr 2008 nur das Allerbeste, möge es so kommen wie du es dir wünschst, mit vielen glücklichen Tagen und natürlich viel Gesundheit,
    Lieben Gruß Dagmar

  3. Ulrike sagt:

    Zuerst mal: Herzlichen Dank euch – für eure lieben Neujahrswünsche. 😉
    (Ich bin heute immer noch tierisch faul. *grins*)

    @Sunny:
    Na, das ist doch eine feine neue Aufgabe. Zusammen mit deiner Tochter wird das sicher Spaß machen, und ein wenig Hilfe innerhalb der Familie ist ja immer gut.
    Eine Freundin von mir hat z.B. eine Boutique aufgemacht und wird dort ebenfalls von ihrer Mutter unterstützt. Das klappt prima, und so hängt nicht einer allein zeitlich ständig fest.
    Ich wünsche euch viel Erfolg dabei.

    Ulrike

Kommentare sind geschlossen.