Neue Tür im Bad – endlich!

DAS wäre seit gestern Morgen schon mal geschafft. Die seit vielen Wochen, (oder gar seit Monaten!), bestellte Tür ist endlich eingebaut! Allerdings fehlt noch immer das kleine Treppchen, das davor eingebaut sein müsste. Auch waren die Türbeschläge immer noch nicht dabei.
Aber nu – wir haben bei diesem Projekt mittlerweile ja gelernt, Geduld zu haben … *seufz*

Von der Bodenseite aus sieht es jetzt SO aus. Es ist eine Spezialtür, recht schwer. Ihre „Innereien“ sollen verhindern, dass sich bei großem Temperatur-Unterschied zwischen kaltem Boden und fußbodenbeheiztem Bad etwas verzieht.
Demnächst wird hier auf dem Boden aber zumindest auch noch besser isoliert und evtl. auch mit Rigips-Platten ausgebaut. 2 neue Dachfenster sind jedenfalls schon mal drin. Eine Ententreppe zu diesem Bodenteil ist ebenfalls bereits bestellt, die alte Treppe ist mir viel zu steil!
Mal schauen … 😉

Aber wir sind schon mal höchst glücklich, dass wir nun ein so schönes, neues Bad haben! 😉

Nachtrag September 2019:
Fast vergessen – die kleine Treppe vor der Tür ist mittlerweise auch eingebaut! Fein, was?

Neues Bad – (fast) fertig

Ich stelle gerade fest, dass ich keine große Lust habe, alle Stadien des Wachsens und Werdens hier nochmal aufzuführen, wir sind soooo froh, dass wir das Bau-Theater endlich hinter uns haben, dass ich nun gleich zeige, wie es geworden ist. Es ist zwar immer noch nicht GANZ fertig, die neue Tür zum Boden fehlt z.B. noch, aber wir können zumindest schon mal baden und duschen. 😉
Hier aber ein völlig neuer Einblick in unser Bad. Der Toiletten- und Waschtisch-Bereich sieht doch ganz anders aus, als bei unserem alten, grün gekachelten Bad vor Beginn – was?

Und im vorherigen Gästezimmer sieht es nun so aus – Dusche und Whirlpool. Vor die Tür zum Boden kommt – wegen des Niveau-Unterschiedes – noch ein kleines Treppchen.

Wir sind hellauf begeistert und warten nun nur noch auf die Tür zum Boden und das Treppchen. Hoffen, dass auch das bald kommt!

Bad – Planung und Beginn

Natürlich begann alles mit einer gründlichen Planung. Dazu wurde zunächst eine Zeichnung erstellt.
Rechts das ursprüngliche Bad in der neuen Variante, links das hinzugefügte Gästezimmer – nun als Teil des Bades.
Zwischen großer Dusche und Whirlpool an der Stirnwand eine neue Tür zum Dachboden dahinter.

Die Zeichnung wurde erstellt von Bad & Heizung Brüning in 48485 Neuenkirchen. https://www.badundheizung.de/bruening/

Erste Aktivität:
Aus beiden Zimmerteilen den Estrich heraushauen, weil dort eine Fußbodenheizung hinein soll. Dafür braucht man diese ca. 10cm Zentimeter an Höhe.
Außerdem musste der Putz von den Wänden.

Erste Leitungen wurden verlegt – wie hier z.B. für die Dusche, und die Öffnung für die Tür zum Boden, und dabei stellten wir fest, dass wir ein kleines Treppchen brauchen werden, da die Böden auf unterschiedlich hohen Ebenen liegen.
Hier war dann auch die Holzverkleidung von der Decke bereits weg.

Dann wurde der Durchbruch zum alten Bad aus der Wand gehauen. Da war die alte Dusche schon mal weg. 😉

Wir bekommen ein neues Bad!

Dieser Beitrag kommt bald – wenn alles fertig ist.
Hier aber schon mal Bilder von „vorher“ … 😉

Da ich dummer Weise vorher nicht dran gedacht habe, hat mir unser Sanitär-Betrieb seine Fotos von unserem alten, (winzigen) Bad zur Verfügung gestellt:

Dusche & Toilette

Dusche

Waschbecken

Mehr gab es davon leider nicht mehr.
Nun ist dieser Teil nur ein kleiner Teil des jetzt großen Bades. Das Nebenzimmer wurde per Durchbruch hinzugefügt.

Mein Sofa ist schon wieder ein Thema :-(

Ich hab ja schon mehrfach darüber berichtet, dass mein Sofa im Wohnzimmer bereits ein paar Mal ausgetauscht werden musste, da irgendetwas schon nach relativ kurzer Zeit kaputt war. Michis fast 40 Jahre altes Ledersofa ist das einzige, das – bis z.B. auf ein paar Kratzspuren von Katzen – bis heute relativ unbeschadet durchgehalten hat.

Das erste, von dem ich Fotos habe, war dieses:

08Kamin005

Das fand ich zwar sehr hübsch, allerdings war es auch recht preiswert. Sehr dünner Stoff! Der war recht schnell eingerissen, und so taugte das niedliche Teil nur noch für unser Kaminhäuschen. Dort hab ich den Riss unter dem Schafsfell versteckt.

Bei diesem hier war der Stoff auch schon nach ca. 4 Jahren verschlissen.

NeuesSofa006-16Aug2008

Im Jahr 2012: Stoff kaputt. Trotzdem aber noch ein Jahr damit durchgehalten. 2013 kam dann dieses. Ein Sofa mit Kunstleder-Bezug. Schön tief, man kann prima – sogar zusammen mit Hunden – darauf ein Schläfchen machen, aber …

00

… das sieht nun – ebenfalls nach 4 Jahren – schon wieder so aus:

00

Der helle Stoff unterm Kunstleder hält jedoch noch. Auch über die Federung gibts noch nix zu meckern. Man liegt immer noch echt super drauf! Deshalb gabs bisher auch noch kein neues. Inzwischen gibts diese hellen Stoff-Flecken jedoch fast überall, der Kunststoff bröselt überall ab – nicht nur an den Stellen, wo ich viel vor meinem Laptop gesessen habe. Doch es sieht natürlich asimäßig aus, und wenn Besuch kommt, verstecke ich es immer unter einer Decke, weil mir das peinlich ist … (Den Hundis gefällt es aber trotzdem … *g*)

Dieses Sofa mit echtem Leder beziehen zu lassen, würde vermutlich genauso viel kosten wie ein neues Ledersofa, denn mit Stoff oder Kunstleder fang ich nun garnicht mehr an.

Ist es nicht traurig, dass Michis Ledersofa nun schon um die 40 Jahre durchhält, und diese neuen Dinger sind ruck-zuck kaputt, halten im Grunde nichts aus!?
Ich vermute, dass leider auch die echten Ledersofas von heute nicht mehr das sind, was sie früher mal waren. Sicher ist das Leder heute – zumindest bei den bezahlbaren Sofas – sehr viel dünner … 🙁

Nachtrag 2. Februar 2018:
Das neue Echtledersofa ist da.