Chinesischer Hacker-Angriff auf Google

Im Freitag ist etwas über die Dimensionen der chinesischen Hacker-Angriffe auf Google zu lesen:

Siebendimensionales Schachspiel

Erschreckend – diese weltweiten Abhängigkeiten von einem stets funktionierenden Computer- und damit auch Stromnetz. Nicht auszudenken, wenn das einmal – durch welche Mittel auch immer – global oder auch nur in großen Teilbereichen der Welt gestört wäre und es mit einem Schlag keinen Strom mehr gäbe.

Ich kann schon lange nicht verstehen, wie man alle Systeme mit fataler Konsequenz so umstellen kann, dass kaum noch etwas per Hand gemacht werden muss. Aber es spart Arbeitskräfte ein, nun ja …
Wenn sich das mal nicht irgendwann schrecklich rächt …

(Ich überlege gerade, ob das nicht ein Szenario für einen neuen Roman sein könnte …)

Ein Gedanke zu „Chinesischer Hacker-Angriff auf Google

  1. Alastor sagt:

    Das gibt bestimmt einen super Roman. Ich selber habe mir dazu auch schon Gedanken gemacht … nicht für einen Roman, sondern was passiert wennn so etwas eintritt. Vielleicht können wir uns da einmal ein wenig austauschen?
    Mir wird Bange bei dem Gedanken daran.

Kommentare sind geschlossen.