Europa (?)

Im SPIEGEL wird beklagt, dass der Europawahl die Wähler fehlen. Kein Wunder.

Ehrlich gesagt: Auch ich überlege mir, ob ich dieses Mal da mitmachen werde, obwohl – oder vielleicht sogar WEIL – ich ein politisch recht interessierter Mensch bin.

Ich bin eigentlich NUR noch sauer auf die EU, und ich frage mich oft, ob es für Europa eigentlich keine dringenderen Probleme gibt, als z.B. irgendwelche blöden Gurkenkrümmungen bürokratisch festzulegen und für alle Gurkenanbieter verbindlich zu machen. (Ja, ich weiß, dass das inzwischen rückgängig gemacht wurde, aber dafür gibts neuen anderen bürokratischen Quatsch, und die Zeit für die Gurkenregelung und deren Abschaffung hätte man auch bedeutend sinnvoller verbringen können.)

Mich stört auch erheblich, dass man Konzernen wie Monsanto* die Tür geöffnet hat, obwohl mittlerweile eigentlich auch der blödeste und lesefaulste/ignoranteste Europa-Abgeordnete wissen müsste, dass man in diesem Konzern mit höchst zweifelhaften Mitteln und falschen/verlogenen Argumenten (z.B. das Hungerproblem auf der Welt lösen zu wollen) das Nahrungsmonopol für die gesamte Welt anstrebt, (wie viele Schecks da wohl geflossen sind?), und obwohl eine überwiegende Mehrheit der Europäer gentechnisch veränderte Lebensmittel ablehnt. Ich finde es auch unglaublich, dass man den Ländern, die da nicht mitmachen wollen, weil diese genetischen Eingriffe in die Natur noch viel zu unsicher und unerforscht ist – zumindest was tatsächlich aussagekräftige Langzeitstudien anbetrifft – rechtlich auf die Füße zu treten versucht. Nun wird auch Deutschland nach der Entscheidung gegen MON 810 mit rechtlichen Schritten gedroht. Offenbar hat man nach den kürzlichen Entscheidungen zu Österreich und Ungarn nix dazugelernt.

Was mich aktuell zudem schon wieder sauer macht und mich fragen lässt, was eigentlich die Europapolitiker bewegt, verbraucherfeindliche Regelungen wie die möglichen Abweichungen von altbekannten Packungsgrößen im Handel bedenkenlos abzunicken, trägt auch nicht gerade dazu bei, dass sich bei mir die Europa-Begeisterung verstärkt. Da ist mir zu viel Korruption und Lobbyismus im Spiel …

Da ist es für mich auch kein Wunder, dass zuletzt nur noch um die 40% der Bürger überhaupt zur Europawahl gegangen sind, und ich nehme mal an, dass es in diesem Jahr noch weniger werden.
Ein Europaparlament ohne wirkliche demokratische Legitimation und ohne den Rückhalt der Menschen?

Ja, so wirds auf Dauer wohl aussehen, wenn die bürokratischen und zum Teil korrupten Köppe da so weitermachen …

* Übrigens: Noch ein aktueller Link zu Monsanto & Konsorten. Man versucht halt mit allen Mitteln, die Geschäftsfelder auszuweiten – selbst mit Patenten auf Leben, das auch ohne diese Konzerne so wäre wie es ist … 🙁