Intermittierendes Fasten 2

Kohlrabi-Salat-Spiralen_1043

Nein, das ist kein Spaghetti-, sondern ein Kohlrabi-Salat mit Radieschen-Spiralen und Paprika. Da ich beschlossen habe, während des intermittierenden Fastens mein Essen – auch äußerlich – etwas interessanter zu gestalten, hab ich mir einen „Lurch 10203 Spirali“ gegönnt. Damit sind nun auch die Kohlrabi in diese spaghettiartigen Gebilde geschnibbelt worden – laaaange Spaghetti, die ich zerteilt habe, damit man sie besser auf die Gabel bekommt.
Die – mit einem anderen Messer geschnittene – Spirale im Vordergrund war mal ein Radieschen …

Ja, wie stehts?
(Ich hab ja versprochen, weiter zu berichten.)
Bin mittlerweile schon wieder das ein oder andere Kilo leichter. Um die 9 sind es mittlerweile, die ich nicht mehr mit mir herumschleppen muss. Allerdings bin ich sportlich eine absolute Nuss, sonst wären es inzwischen sicher noch einige mehr. Irgendwann muss ich mich da wohl doch mal aufraffen, denn ich glaube, das würde mir sehr gut tun. Andererseits fällt es mir irgendwann vielleicht auch leichter, wenn ich selbst „leichter“ bin. (Red ich mir jedenfalls erfolgreich ein.) 😉
Zwischenzeitlich hats mit der Abnahme auch mal eine Weile stagniert – so ca. 3-4 Wochen. Doch nun geht es schrittchenweise weiter voran.

Ich trage nur noch Hosen mit Gummizug. Das Gummi hab ich mir jeweils so herausgezogen, dass ich es nach Bedarf neu knoten kann. Muss es ständig enger ziehen und neu knoten, sonst rutscht die Büx. Unser Paulemann hat es sogar schon mal geschafft, mir beim Anspringen die Hose auszuziehen. *lach*

In der letzten Woche war ich mal wieder beim Doc und habe mir Blut abzapfen lassen. Leider hab ich da noch keine Rückmeldung, (werde morgen mal anrufen), aber ich hoffe doch mal, dass meine Blutwerte sich weiter verbessert haben. Wenn ich Bescheid weiß, werde ich wieder berichten.

So, und jetzt ess ich erst mal den Salat auf … 😉
(Hmmmm – schön knackig!)

Nachtrag – 25. Juni 2014:
Unser Hausarzt hat mich eben angerufen. Meine Blutwerte haben sich entweder verbessert, (z.B. beim Blutzucker – von 6,9 auf 6,5), oder sie sind gleich geblieben, jedenfalls nicht schlechter …