Israels Angriff: Wer hat Angst vor einer Untersuchung?

Uri Avnery (Frieden für Israel und Palästina), jemand, der nicht befürchten muss, als Antisemit bezeichnet zu werden, wenn er mit Israels Entscheidungsträgern kritisch umgeht und deren Handeln kritisch hinterfragt, (denn er ist selbst Israeli und Jude), hat auch zum Angriff der israelischen Armee einige wichtige Fragen:

Wer hat Angst vor einer wahren Untersuchung?

Insgesamt lesens- und bedenkenswert!

Hier nur ein Ausschnitt, der mich besonders betroffen gemacht hat. Zitat – die fetten Heraushebungen stammen von mir:

Entspricht es der Wahrheit, dass Soldaten bereits mit dem Schießen begonnen haben, bevor sie sich auf das Deck herabließen , wie von den Passagieren behauptet wird?

Entspricht es der Wahrheit, dass der Beschuss auch noch fortgesetzt wurde, nachdem der Kapitän des Schiffes und die Aktivisten mehrere Male über Lautsprecher angekündigt hatten, dass das Schiff kapituliert hatte und sogar weiße Flaggen gehisst worden waren ?

Entspricht es der Wahrheit, dass fünf von neun der getöteten Menschen in den Rücken geschossen wurden , was zeigt, dass sie versucht hatten, den Soldaten zu entkommen und somit nicht deren Leben gefährden konnten?

Weshalb wurde der Getötete, Ibrahim Bilgen, 61 Jahre alt, Vater von sechs Kindern und Bürgermeisterkandidat in seiner Heimatstadt , als Terrorist bezeichnet?

Weshalb wurde der Getötete, Cetin Topcoglu, 54 Jahre alt und Trainer des türkischen National-Taekwondo (koreanischer Kampfsport)-Teams , dessen Frau auch auf dem Schiff war, als Terrorist bezeichnet?

Weshalb wurde der Getötete, Cevdet Kiliclar, ein 38 Jahre alter Journalist , als Terrorist bezeichnet?

Weshalb wurde der Getötete, Ali Haydar Bengi, Vater von vier Kindern, Absolvent der al-Azhar-Fakultät für Literatur in Kairo , als Terrorist bezeichnet?

Weshalb wurden die Getöteten, Necdet Yaldirim, 32 Jahre alt, Vater einer Tochter; Fahri Yaldiz, 43 Jahre alt, Vater von vier Kindern; Cengiz Songur, 47 Jahre alt, Vater von sieben Kindern; und Cengiz Akyuz, 41 Jahre alt, Vater von drei Kindern , als Terroristen bezeichnet?

Ist es eine Lüge, dass die Aktivisten von einem Soldaten eine Pistole entwendet und mit ihr geschossen haben, wie die IDF behauptet, oder entspricht es der Wahrheit, dass die Aktivisten tatsächlich die Pistole ins Meer geworfen haben, ohne sie zu benutzen ?

Entspricht es der Wahrheit, wie von Jamal Elshayyal, einem britischen Bürger, ausgesagt wurde, dass die Soldaten drei Stunden lang die Behandlung der verwundeten Türken verhindert haben, weshalb einige von ihnen gestorben sind ?

Wenn es wahr ist, was diejenigen, die das Ganze vor Ort miterlebt haben und die Geschichte anders erzählen, als offiziell von der IDF behauptet wird, ist Israel für mich nichts Anderes als ein SCHURKENSTAAT!