Körpersprache in der Politik

Habt ihr beim politischen Zeremoniell schon mal auf die Körpersprache der beteiligten Politiker geachtet?
Es ist ja so, dass derjenige, der den Anderen (irgendwo – meist am Arm oder an der Schulter) anfasst, sich in der Rangfolge eine Stufe höher stellt, und das hat unser Angie mittlerweile toll gelernt. (Sowas wie das Schulter-Gegrapsche von Bush passiert ihr sicher so schnell nicht wieder, dann grapscht sie lieber fix zurück …)
Lustig, wie bemüht sie momentan darauf bedacht ist, Obama JA nicht zu dominant erscheinen zu lassen (schließlich ist DER ja bisher NUR Kandidat, nicht Präsident), so dass sie fix zurückpatscht, so bald er sie irgendwo berührt hat.

Einmal war sie sogar schneller als er.
Gewonnen, Angie! … *lach*

6 Gedanken zu „Körpersprache in der Politik

  1. Ulrike sagt:

    Na, wenn es Mode wird, dass Präsidentschaftskandidaten um die Welt reisen und soviel Aufhebens von sich machen únd Angie das auch noch unterstützt, dann wird sie reichlich Gelegenheit haben, das Grappschen zu üben …

    Herzlichste Grüße so mal von Ulrike zu Ulrike

  2. Ulinne sagt:

    Nun ja, liebe Ulrike, mal ganz abgesehen von amerikanischen Präsidentschaftskandidaten und ihren Besuchen zu Wahlkampfzwecken … diese Art der Körpersprache ist ja überall üblich, nicht nur in der Politik. Der Alpha-Affe darf eben die Untergeordneten einfach so anfassen, und er tut es auch, um seinen Rang ständig neu zu beweisen.
    Lustig ist es halt, das mal bei der politischen Riege genau zu beobachten.
    Merkel und Sarkozy ist diesbezüglich übrigens auch immer nett. 😉

  3. Ocean sagt:

    oh ja *gg* M. und S. – das zu beobachten ist witzig 🙂

    Den Auftritt gestern hab ich nur z.T. gesehen ..

    Wie Ulrike auch schreibt – mich hat das als solches erstaunt, daß ein Kandidat solche Reisen unternimmt. Eindruck machen und eine Auftritts-Show könnte der halbe Sieg sein .. oder so .. denken sich die Betreffenden vielleicht. Es lebe das Werbe-Zeitalter.

    Bin mal gespannt, ob wir den McCain auch noch zu sehen kriegen *g*

    Dir wünsch ich ein sonnig-schönes Wochenende .. ganz liebe Grüsse und mal ein Ohrkrauler für Emma 🙂
    Ocean

  4. kalle sagt:

    Diese Gesten sind sehr interessant und wichtig, besonders im Zeitalter der Bilder. Um so spannender, wenn man unszensierte Momente erhaschen kann…, lg Kalle

  5. Klaus Krebs sagt:

    Wichtig ist dabei weniger die Analyse als die Anwendung. Das bedeutet viel Üben bis die Körpersprache bewusst und trotzdem locker eingesetzt werden kann.

Kommentare sind geschlossen.