Lustlos

Wer „Tage wie diese“ schon länger liest – besonders in der alten Diary-Variante – der weiß, dass ich normaler Weise gern politische/gesellschaftliche Themen aufgreife und aus meiner persönlichen Sicht bewerte. In letzter Zeit jedoch hab ich dazu nur wenig Lust. Zu entsetzt bin ich über die Kurzsichtigkeit und Ignoranz unserer Entscheidungsträger. Manchmal hat man tatsächlich den Eindruck, wir würden von ausgemachten Dummköpfen (oder verschlagenen Lügnern, Taktierern, Mehrfach-Kassierern und Betrügern) regiert, die vor den Kameras und Mikrofonen immer nur nach dem schreien, was sie am wenigsten Nachdenken, Engagement und Geld kostet. Immer nur ein Schielen auf die nächsten Wahlen.
Sinnvoll? Effektiv? Hä? – Was ist DAS denn? Für SOWAS sind wir nicht zuständig …
Aber so kann man kein Gemeinwesen – für alle Menschen, die es umfasst – erfolgreich führen, für mich ist das, was die da treiben, reine Alterseinkünfte-Sicherung und Lust an der Macht an sich, und am Liebsten würde ich sie alle in die Wüste schicken und auf HartzIV setzen, damit sie mal am eigenen Leibe spüren, wie das ist … (Leute wie Mehdorn & Konsorten übrigens auch.)
(Ach, ich lieeebe Volker Pispers und wie er die Dinge auf den Punkt trifft – oder Dieter Nuhr – meine beiden Lieblings-Kabarettisten! Sie sollten Pflichtprogramm für jeden Politiker werden …)

4 Gedanken zu „Lustlos

  1. Gertrud sagt:

    Hast du genau richtig geschrieben. Weil ich meine Energie für mich alleine benötige, mach ich Augen und Ohren zu. Bin absolut unpolitisch. Und wenn ich mal abstimmen oder wählen gehe, bin ich mit Sicherheit auf der Seite der Verlierer. Hier schreien nämlich alle immer NEIN.
    O.K das reicht für eine Weile.

  2. Eveline sagt:

    Viel besser ist’s hier auch nicht, früher oder später machen sie alles nach – wenn sie’s nicht vorher schon fertigbringen…
    Momentan bringt eine „Frau Doktor“ wieder ein tolles Beispiel (zum an die Wand nageln…)

    Pispers am 1.5. in BN – Karten hängen bei unseren Freunden an der Küchenpinnwand *yeah* :)))

    Liebe Grüße, Eveline

  3. Ocean sagt:

    … kann dich da gut verstehn, liebe Ulrike. So vieles ist „oberfaul“ momentan – an den verschiedensten Ecken und Punkten, und wenn man sich da so richtig intensiv mit beschäftigt, braucht das unheimlich viel Energie und bringt negative Gefühle.

    Mit Hartz IV haben Rot-Grün sich meiner Meinung nach ein richtig „unsoziales Ei gelegt“. Mag sein, daß dadurch ein paar Leuten, die vorher besser auf Kosten des Staates schmarotzen konnten, der Hahn zugedreht worden ist. Aber um welchen Preis. Es sind zu viele in unfairer Weise davon betroffen .. eines der vielen Dinge, über die ich mich aufrege.

    Und dein Eintrag „Nokia“ spricht ja auch für sich …

    Einen lieben Gutenachtgruß schickt dir
    Ocean 🙂

  4. Gabi sagt:

    Ich habe schon lange keine Lust mehr, mich mich mit solchen Dingen zu beschäftigen – es lebt sich einfach ruhiger, wenn man seinen Blick ein wenig „tunnelt“. Von den Politikern fühle ich mich einfach nur verkaspert.

Kommentare sind geschlossen.