Mein großer Wassernapf

Im Moment ist es egal, ob meine Wassernäpfe im Haus frisch gefüllt sind oder nicht – draußen im Garten hab ich einen gaaaaanz großen:

19Mai08 wasser1

Das Wasser daraus schmeckt ohnehin viel besser als das aus dem Kran … *wedel*

19Mai08 wasser

3 Gedanken zu „Mein großer Wassernapf

  1. Monsterchen sagt:

    *wedelwedel* liebe Emma, das ist ja wirklich ein Riesen-Napf. Und so schön drumrum – toll!

    Verstehst du, warum mein zweibeiniges Rudel immer nicht will, daß ich aus diesem ganz großen Napf trinke .. also ich mein den GANZ großen, der so schön sprudelndes Wasser drinnen hat, und dann schmeckt das auch noch so lecker leicht salzig!

    da motzen die immer und scheuchen mich .. versteh ich nicht.

    Ansonsten bin ich ja ein Fan von ganz frischem Leitungswasser. Wenn das mal zwei Stunden steht, mag ich’s nicht mehr. Komisch, gell? dann gießt Frauchen mir wieder frisch rein, und *schlabber* .. tja, die Geschmäcker *wufff*

    Sonnige Grüße zu dir *wedelwedel*
    das Monsterchen

  2. Trudy sagt:

    wuff emma, soo ein schöner Teich, sogar als Spiegel geeignet. Geht das auch zum Füsse abkühlen?
    Es ist herrlich in eurem Garten, gell das Wetter lässt noch Wünsche offen.
    Hoffentlich hast du dich wieder gut erholt.
    wuff von Hayka und Trudy

  3. Barbara sagt:

    Ein toller großer Trinknapf ist das, Emma. Unsere Kater geben sich mit den beiden kleinen Teichen zufrieden. Inzwischen wird auch der speziell gebaute Katzen-Trinksteg von beiden zum Vornüberbeugen/Trinken genutzt. Der Steg eignet sich auch gut zum Rüberspringen; bei dem großen Trinknapf wäre das ein Problem. So hat jede/r das Passende, niwoahr.
    Eines ist jedenfalls klar: Tier-Teichwasser voller Insekten, abgestandenem Schlamm und anderem Krams schmeckt (offensichtlich) immer besser als blödes Menschenleitungswasser voller Zusatzstoffe!

    LG
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.