Milliardengrab Schützenpanzer

Gestern endlich wieder Frontal 21 – eine meiner Lieblingssendungen.
Eigentlich haben in dieser Sendung ja alle Berichte für mich das Potential als „Aufreger“, aber die Sache mit den durch unsere Regierung bestellten Schützenpanzern, mit denen man eigentlich garnichts anfangen kann, und dem Airbus-Transportflugzeug A400M, das ebenfalls noch nicht existiert und die behaupteten Fähigkeiten überhaupt nicht haben wird, hat mich dann gestern Abend doch noch am meisten schockiert.
Da werfen unsere Polithanseln mindestens 12 MILLIARDEN Euro (!!!) einfach mal so – ohne realen Gegenwert, weil die Dinger ja eigentlich gar nicht richtig laufen bzw. nur als Computeranimationen existieren – aus dem Fenster, um zwei Waffenkonzernen unter die Arme zu greifen!
Und dabei hat man das Geld eigentlich gar nicht, bzw. wir Steuerzahler dürfen wieder einmal alles bezahlen, und anderswo fehlt das Geld …

Die saugen uns eierlegende Wollmilchsau ohne Rücksicht auf Verluste aus. Um das Land geht es da keinem, davon bin ich überzeugt!
Es geht um nichts Anderes als die eigene Tasche!

Mein Gott, und mit was für einem bescheuerten Kriegsminister sind wir da eigentlich geschlagen? Wer hat diesen Jung nur an seinen Platz in der Ministerriege und damit an die Macht gehievt …?
Der macht zwar gute Lobbyarbeit für die Waffenindustrie , aber fürs Land ist der im Grunde eine einzige Katastrophe …

Diese eigene Ohnmacht macht mich wütend!
Da muss man – als der angebliche „Souverän“ – doch etwas TUN können.
Z.B. die Bundesregierung wegen (bewusster oder dummdämlicher – ganz egal …) Veruntreuung von Steuergeldern verklagen oder wegen Amtsmissbrauch oder sowas …?
Oder vielleicht wenigstens eine Petition einreichen?

Hier verlinke ich – so bald verfügbar – das Video dazu – damit auch alle Nicht-Frontal21-Schauer sich ein Bild machen können!

Ein Gedanke zu „Milliardengrab Schützenpanzer

  1. Mario sagt:

    Dabei über Jung zu lästern ist etwas fehl am Platz. Gewisse Entscheidungen wurden lange vor ihm getroffen, gerade die Airbus Geschichten dürften ein paar Wahlperioden her sein…

    Weiter stellt sich manchmal die Frage nach Alternativen. Zumindest so lange man nicht die Abschaffung der Bundeswehr als echte Alernative ansieht…

Kommentare sind geschlossen.