Muss unbedingt …

… den Sperrmüll bestellen.

Ausrangiert wird unter Anderem unser mittlerweile ca. 10 Jahre alter Strandkorb. Der fällt inzwischen fast auseinander, wobei die Wespen ordentlich mitgeholfen haben, denn sie haben sich von ihm seit Jahren immer das Baumaterial für ihre „Wohnungen“ geholt.

sperrmuell strandkorb

Wir haben ihn schon mal nach vorn in den Garten gestellt, damit der Weg zur Straße nicht mehr so weit ist – wenn ich denn endlich die Sperrmüll-Karte abgeschickt und einen Termin habe.

sperrmuell08 sofa

Unser ausrangiertes Sofa, das ja nun leider niemand haben wollte, steht seit Wochen – mit Plane abgedeckt – ebenfalls schon draußen und wartet darauf, vom Sperrmüllwagen abgeholt zu werden.

sperrmuell08 gartenstuehle

Ja, und die alten Plastik-Gartenstühle werden wir dieses Mal wohl auch mit weggeben. So langsam gibts genug andere Gartenstühle hier …

Dann müssen Haus und Garten noch nach anderen Dingen durchgeschaut werden, auf die wir inzwischen verzichten können.
So eine Ausmist-Aktion tut doch immer wieder gut und schafft wieder mehr Klarheit. 😉

7 Gedanken zu „Muss unbedingt …

  1. Agnes sagt:

    oh, den Strandkorb fand ich immer so schön in Eurem Garten.
    Ich hab noch ein herrliches Gartenbild mit eben diesem Strandkorb, „und nu isser wech“ schade.
    Obschon ich die Gründe ja schon verstehe.
    Kommt bei Euch denn die Sperrmüllabfuhr nicht turnusgemäß vorbei?
    Hier ist das so. Es war mal eine „Probezeit“ da kamen die nur auf Bestellung, ich fand das viel besser, leider hat man das nicht beibehalten.
    Wenn jetzt Sperrmüll abgeholt wird, ist am Abend vorher immer „der Teufel los“ DIE kramen so lange in dem ordentlich bereitgestellten herum, bis ein irrer Haufen in den Einfahrten liegt, und man teilweise nicht mehr gefahrlos die Straßen befahren kann.
    LG
    Agnes

  2. Ulinne sagt:

    Hi Agnes,
    ich fänds hier bei uns eigentlich schöner, wenn es bestimmte Sperrmüll-Termine für alle gäbe, dann müsste ich mich nicht immer wieder selbst daran erinnern, dass ich endlich diese blöde Karte ausfülle und wegschicke … *grins*
    Ja, bei einem allgemeinen Termin, der natürlich auch allen bekannt ist, wirds mit den Sperrmüll-Touristen und der Verwüsterei natürlich mehr – logisch.
    Bei individuellen Terminen – wie hier in NK – weiß ja niemand davon. Trotzdem gibts immer noch Leute, die alles ein bissel durcheinander wühlen. Ich verstehs. Hab ich früher doch auch weitgehend in Sperrmüll-Möbeln gelebt. War eigentlich eine schöne Zeit. Man fand noch tolle Sachen, und zum Sperrmüll fahren war wie zum Einkauf fahren. Man bekam fast immer, was man suchte … 😉

    LG – Ulrike

  3. Saba sagt:

    hallo Ulrike, ich mußte über das Tun der Wespen lächeln, wie im wahren Leben, der eine nimmt es eben dem anderen weg, weil er es braucht/will/haben muß ;-)…aber wenn dann alles weg ist, ist es wie ein Durchatmen über das Geschaffte…und !!!–du kannst wieder Neues kaufen, Platz ist dann wieder !!
    lG Saba

    Sabas letzter Blogeintrag: so erlebe ich heute den Tag…

  4. Elke sagt:

    Hah! – da ist ja mal wer zu Hause! Ich dachte gerade, die halbe Bloggerwelt sei ausgeflogen. Liebe Ulrike, ich schick dir herzliche Grüße aus derzeit Nordkalifornien.
    Herzlichst – Elke

    Elkes letzter Blogeintrag: L e c k e r !

  5. Trudy sagt:

    Ja früher, als man einfach alles rausstellen konnte und weg war es und aus dem Sinn.
    Aber heute müssen wir Gebührenmarken auf den Müll kleben, das reut einem doch wahnsinnig. Ich habe mir auch vorgenommen die weissen Plastikstühle zu entsorgen, obwohl sie noch nicht defekt, nur unansehnlich sind, um was zeitgemässes anzuschaffen.
    SEUFZ

Kommentare sind geschlossen.