Musste sein – neues Notebook

Ohne funktionierendes Notebook? Das geht für mich GAR nicht! Erst recht nicht, da ich es für meine Arbeit um die Buchcover-Gestaltung (etc.) dringend brauche! Und nun zickte mein schönes, großes ASUS-Notebook kürzlich herum und wollte nicht mehr starten. Das funktionierte später nur nach vielen Tricks … 🙁

Also musste fix ein neues her!
Ich habe mich wohl oder übel und mit sehr langen Zähnen für dieses entschieden.

HP Pavilion 17-ab232ng Notebook 17.3 Zoll

So ganz glücklich bin ich damit nicht, zumal ich an einen großen 18-Zöller gewöhnt war. 17,3 Zoll ist mittlerweile unter allen Notebook-Angeboten das höchste der Gefühle. Ich frage mich: WARUM!
Auch wollte ich endlich mal wieder eines mit einem hellen Inneren, weil man da nicht jedes Staubkorn drauf sieht, so dass ich ständig wischen und putzen muss. Doch auch das bietet kaum jemand in dieser Bildschirmgröße an. DAS verstehe ich ebenfalls nicht. Es will doch nicht jeder so ein kleines Ding, mit dem er spazieren gehen soll. Sicher gibt es außer mir auch noch andere Leute, die einen möglichst großen Ersatz für ihren Desktop-PC wünschen.
Also: HERSTELLER, DENKT MAL ÜBER EURE PRODUKTPALETTE NACH!!!
Trend ist Trend und Bedarf ist Bedarf! 🙁

Doch das Pavilion hat wenigstens eine helle Tastatur, das ist dann schon mal ein kleiner Kompromiss. Doch es ist auch längst nicht so schnell wie mein altes …
(Aber ich will mit der Arbeit ja auch kürzer treten.)

Nun bin ich schon seit Tagen bis spät in die Nacht (teilweise fast bis zum frühen Morgen) dabei, neu zu installieren und meine Daten vom alten aufs neue Notebook zu schaufeln, bzw. mir von den externen Festplatten zu holen, was ich an Daten und Einstellungen dort vorher  bereits gesichert hatte.
Hilfe, ich brauche mal wieder mehr Schlaf …!