Pepe ist tot!

Ich hab ihn zwar immer gejagt, wenn er sich in meinem Garten herumtrieb, aber irgendwie gemocht habe ich ihn auch. Und nun ist er tot, hat sein Frauchen uns erzählt: Der Pepe!

pepe
Hier im letzten Jahr bei uns neben der Teichterrasse.

Und hier vor ein paar Jahren mit Felix auf der Brettbank vor unserer Garage.

pepe felix kl

Er soll einfach tot bei den Nachbarn, bei denen er wohnte, auf der Terrasse unter einem Gartenstuhl gelegen haben. Von außen konnte man nicht sehen, woran er gestorben ist, sagt Britta, und Schaum oder sowas (von Gift vielleicht) hatte er auch nicht vorm Mäulchen. Er hätte so ausgesehen, als würde er einfach friedlich schlafen, sagt sie.

Jetzt sind bei uns natürlich alle traurig, besonders Frauchen, weil er, als er noch ganz klein war, viel bei uns war und von Frauchen gepäppelt wurde, und wenn seine Leute im Urlaub waren, hat sie ihn auch immer gefüttert, die Katzenluke für ihn aufgelassen und ihn getröstet …
Der war hier genauso zuhause wie nebenan.
Tja … – jetzt ist er im Katzenhimmel, sagt die Futterfee.

4 Gedanken zu „Pepe ist tot!

  1. Hayka und Trudy sagt:

    Traurig!
    Ist aber merkwürdig. Katzen verkriechen sich doch zum sterben.
    Hat ihn vielleicht der Schlag getroffen, wegen dem Sturm?

    Wie ist der Emmasturm bei euch durchgebraust?
    Hattet ihr was davon?
    Liebe Grüsse und schönen Sonntag,
    Trudy
    (bin in Eile, Besuch kommt)

  2. Sianna sagt:

    Oh, das ist traurig 🙁 Aber Pepe ist bestimmt gut über die Regenbogenbrücke gekommen und tobt nun bereits mit vielen anderen Tieren dort herum.
    Merkwürdig ist sein Tod aber schon.

    Liebe Grüße,
    Sianna (die ja ebenfalls einen „Emma“-Hund hier hat ;-))

  3. Emma sagt:

    Der hat sich ja auch irgendwie verkrochen, Hayka, der Gartenstuhl, unter dem man ihn gefunden hat, hatte so einen Überwurf für den Winter, und DARUNTER lag er …
    Ja, merkwürdig ist sein Tod auf jeden Fall, Sianna. Britta zergrübelt sich darüber auch den Kopf. Das Einzige, was für sie möglich ist, wäre vielleicht ein Nierenversagen, denn er hatte schon länger Harngries …

  4. Fienchen sagt:

    ach, liebe Emma..
    ich verstehe das du da nun traurig bist.
    aber bestimmt hat Herr Bärchen ihn im katzenhimmel gleich begrüsst und nun spielen sie schon zusammen..
    Frauchen ist auch immer noch ganz traurig, wenn sie an Herrn Bärchen denken muss.
    Aber dann mach ich schnell dumme faxen und dann lacht sie wieder!

    und so wie du lieg ich auch manchmal da…
    ist das unanständig?
    wenn ich nur schon wüsste was unanständig ist?
    na, ich werds noch lernen..

    wuff-wuff
    dein Fienchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.