Raureifmorgen – Januar 09

Sahnewetter heute Morgen. Das macht – trotz des blöden Daumens – mal wieder Lust aufs Fotografieren.

Draußen im Garten ist so ziemlich alles von Raureif überzogen.

EndeJanuar09015

EndeJanuar09006

EndeJanuar09007

EndeJanuar09001

Der Daumen wird momentan erst mal ignoriert. An den Schmerz hab ich mich mittlerweile gewöhnt, und ich stoße auch nicht mehr so oft irgendwo an, weiß inzwischen, wie ich meine Hände einzusetzen habe, um sowas zu vermeiden.
Kann nicht sagen, dass es bis jetzt wirklich besser geworden wäre. Weiterhin ein ständiges Auf und Ab …
Aber ich versuche während der letzten Tage, neben der Cremerei mit der neuen Salbe auch meine Abwehrkräfte zu steigern. Weniger rauchen, diverse Tees trinken – bzw. den Daumen darin baden, Arnica-Globuli schlucken, Kiwis futtern … – ja, und eben auch etwas mehr Bewegung.

Jetzt gehts erst mal wieder mit der Emma raus in die kalte, klare Luft …

8 Gedanken zu „Raureifmorgen – Januar 09

  1. Diane sagt:

    So ein Bad in sehr warmen Seifenwasser ist auch nicht verkehrt – aber von weitem kann man nicht genau beurteilen … altes Wissen jedenfalls – aber keine parfümierte 😉

    Hier ist weder Schnee noch Raureif – es ist doch sehr unterschiedlich in den Regionen von Germany. Nur die Reste von Schnee, die man zusammen gekehrt hat, liegen noch ab und zu.

    Liebe Grüsse, gute Besserung und noch ein schönes Wochenende 🙂
    Diane

    Dianes letzter Blogeintrag: Schnee – Collage

  2. Ulrike/Ulinne sagt:

    @Nante:
    Das ist der Teich in unserem Siedlungs-Garten. Mehr Fotos von unserem Garten kannst du in „Ulinnes Garten“ -> http://www.ulinne.de – anschauen.
    Dein Ausblick auf die vielen verschneiten Autos unten auf der Straße hat aber auch was. 😉

    @Kalle:
    Ja, schön sonnig hatten wir es hier während der letzten zwei Tage auch. Emma hats gefreut. 😉

    @Diane:
    Das mit der Kernseifenlauge hats bei mir – glaube ich – nur noch schlimmer gemacht. Davon lass ich jetzt erst mal die Finger …

    Schönes Wochenende – euch allen! 🙂

  3. Ulrike/Ulinne sagt:

    *lach* – Trixie.
    Das wäre aber eine superkleine Einraumwohnung, mit superkleinem Dachboden – unsere ehemalige „Hühnervilla“. 😉
    Jetzt stehen da die Schiebkarren und so’n Kram drin …
    Ich glaube nicht, dass du DA gern drin wohnen würdest.
    Aber du hast Recht, die Aussicht wäre da klasse. 🙂

Kommentare sind geschlossen.