Schickt ihm die Kündigung!

Wenn er es schon selbst nicht einsieht (und wohl auch niemals einsehen wird), die Politiker wohl auch keine Anstalten machen, dem mehrheitlichen Volkswillen zu entsprechen, nehmen wir es als Eigentümer der Deutschen Bahn selbst in die Hand: Schicken wir ihm die Kündigung!

mehdorn kuendigen

Klick aufs Bild führt zur Mailaktion bei Campact!de.

Meine Kündigung hat er schon …

Ein Gedanke zu „Schickt ihm die Kündigung!

  1. Wolfgang aus Greifswald sagt:

    Mehdorn kündigen! Ich bin dafür.
    Wenn der Mann im Rollstuhl schon alle Bürger seines Landes ausspionieren läßt, dann muß der Bahn- Chef doch das nicht auch noch separat bei seinen Mitarbeitern machen. Pfuideibel wo sind wir denn da hingeraten? Vom Regen in die Jauchegrube – unter direkter Umgehung der Traufe?
    In nicht allzuferner Zeit werden die Einwohnermeldeämter, Finanzämter, Krankenkassen, KFZ-Zulassungsstellen usw. mit dem Datensytem des Herrn S. vernetzt, alle BürgerInnen mit RFID-Chips unter der Haut ausgestattet, alle Autos mit Blackboxes und GPS- Ortung nachgerüstet, Bewegungsprofile, Internetnutzung und Mobilfunkdaten abgespeichert. Wir werden immer durchsichtiger. Und Leute wie Mehdorn bereiten den Boden für solch unselige Saat.
    Schöne neue Welt der Gläsernen Menschen.
    Liebe Grüße aus der Pommerschen Pampa vom Wolfgang

Kommentare sind geschlossen.