Schwarzarbeit?

TNS-Emnid hat für das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) festgestellt, dass fast jeder dritte deutsche Haushalt im Jahr 2007 Schwarzarbeiter beschäftigt hat.

Ich hab für das Thema gerade mal eine kleine Umfrage eingerichtet, die im Seitenstreifen bei den „Kleinen Umfragen“ dann auch dauerhaft stehen bleibt.

Wer dort seine Meinung nicht wiedergegeben findet, kann ja hier bei den Kommentaren etwas dazu sagen …

3 Gedanken zu „Schwarzarbeit?

  1. Christelinchen sagt:

    Für mich besteht das Problem, dass ich keine Putzfrau bekomme, die gemeldet werden will. Seit einigen Jahren putze ich lieber wieder selbst( habe ja nun auch die Zeit dazu, wenn auch keine Lust). Mir ist das zu gefährlich, schließlich bin ich nicht Zumwinkel und kriege wegen ein paar Euro Steuerhinterziehung gleich schrecklich einen übergeplättet.
    Außerdem ist mir dieser ganze Bürokratismus zu undurchsichtig. Aber was mache ich, wenn ich älter bin und nicht mehr selbst putzen kann und der Bürokratismus dann für mich noch schwieriger zu durchschauen ist.
    Im Grunde ist es richtig, dass jeder seine Steuern zahlt. Wenn ich aber Renten- und Krankenkassenbeiträge leisten muss, von denen der Betroffene nichts hat, sehe ich das nicht ein.

Kommentare sind geschlossen.