So gut wie fertig ;-)

Soooo – heute haben die Jungs zum letzten Mal verfugt. Fangen wir mal mit der Kreyenburg-Seite an.
Diese Wände wollten wir eigentlich zunächst garnicht machen lassen. Jetzt sind wir aber froh über das Ergebnis. Man sah an den Fugen nämlich, dass statt der Tür nach außen früher mal ein Fenster an dieser Stelle war. Das haben wir vor etlichen Jahren bei unserem ersten Umbau im Haus mal ändern lassen.

Fugenerneuerung2014-Kreyenburg2_1253

Der Esszimmer-Anbau und ein Stück von Michis Werkstatt (ganz vorn).
Na? Ist doch toll geworden, was?

Fugenerneuerung2014-Kreyenburg2_1250

Das alte Wandstück zwischen Esszimmer und Werkstatt. Musst zum Vergleich zu vorher mal bei den früheren Einträgen gucken als nur die Fugen raus waren … 😉

Fugenerneuerung2014-Kreyenburg2_1247

So sieht selbst Michis Werkstatt doch schon richtig ansehnlich aus. So hell umrandet können mir sogar die Glasbausteine gefallen, und der braune Betonstreifen unter der neuen Flachdachabdeckung aus dem letzten Jahr wird in Kürze noch weiß gestrichen. Auch das kleine Mäuerchen davor ist kaum wiederzuerkennen.

Fugenerneuerung2014-Hofseite-gefugt_1207

Und die „Pröddelwand“ hinter der Werkstatt ist jetzt auch wieder strahlend schön. 😉

Fugenerneuerung2014-Hofseite-gefugt_1208

Und nun rüber zur Hofseite.

Die vom Vorbesitzer unseres Hauses nachträglich eingesetzten Steine sieht man zwar immer noch deutlich, sie haben eine andere Farbe und eine andere, viel glattere Struktur, sind insgesamt auch viel heiler als die eher zauseligen an diesem alten Hausteil, aber ansonsten siehts nett aus, finden wir.
Die Glasbausteine neben der hinteren Eingangstür werden demnächst noch durch ein weißes Sprossenfenster mit 4 Feldern ersetzt.
Ja, und wenn demnächst alles wieder „eingerichtet“ ist – mit Pflanzen und Sitzmöbeln – wird das richtig toll aussehen.

Fugenerneuerung2014-Hofseite-gefugt_1196

Blick zurück vom Wohnzimmerfenster aus.
Wir sind richtig froh, dass wir uns entschieden haben, die Trennwand (links) doch auch noch machen zu lassen.

Fugenerneuerung2014-Hofseite-gefugt_1198

Die hochgestellen Ziegelsteine gefallen mir zwar immer noch nicht, doch mit diesen hellen – statt der schwarzen (!) Fugen – kann ich leben.
Demnächst, vermutlich morgen, kommt überall auf den Bodensteinen auch der Hochdruckreiniger noch zum Einsatz.
Ja, und auch hier werden die Glasbausteine demnächst durch ein Sprossenfenster ersetzt. Das bekommt dann 6 Felder – einmal in der Mitte eine Leiste herunter und zwei dann quer.

Fugenerneuerung2014-Hofseite-gefugt_1199

Und um die Ecke bis zur Haustür (einschließlich) ist nun alles fertig.

Fugenerneuerung2014-Hofseite-gefugt_1202

Demnächst wird nur alles Neuverfugte noch imprägniert, so dass keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann.

Boh – im Moment hab ich aber die Schnauze voll von Staub und Dreck. Bin froh, dass wir nun erst mal so weit sind. Aufgeräumt und gesäubert werden muss noch genug. Auch IM Haus, denn das feine Staubzeugs zieht ja durch jede mögliche Ritze …