Und plötzlich ist das Haus weg II

Nachdem der Film „Und plötzlich ist das Haus weg“ (aus der WDR-Reihe „Die Story“) gestern Nacht ab 23.30 Uhr übertragen wurde (!!! – was ist das eigentlich für ein blöder Sendetermin für eine so wichtige Information?!!) schnellen bei mir heute Morgen die Besucherzahlen extrem in die Höhe, und auch ein paar Betroffene haben sich in meinem ersten Beitrag dazu schon zu Wort gemeldet. Da draußen scheint es also eine Menge Leute zu geben, die aufgeschreckt und (offenbar leider zu Recht!) um ihre persönliche Existenz besorgt sind und nun nach mehr Informationen zum Thema suchen.
Ich Paddel habs fast selbst verpasst, hab nur noch wenig vor dem Schluss noch mitbekommen (und dabei festgestellt: war doch nicht so ganz der gleiche Film, den ich – vermutlich woanders – schon mal gesehen habe, ging aber ums gleiche Thema.)
Nun haben wir noch eine letzte Chance – am 19. Januar 2008 um 17:03Uhr bei ARD digital (EXTRA1 ). Da kann man nur hoffen, dass möglichst viele Leute einen Digital-Receiver haben … (Und dass unserer nicht wieder muckt, offenbar fehlt in unserer Nähe ein zusätzlicher Sender-Punkt – wie uns unser freundlicher Elektrohändler erzählte.)

Ich finde: Eine solche Sendung gehört bei jedem Sender (mindestens aber bei den öffentlich rechtlichen!) ins Vorabend-Programm, so dass sie auch möglichst jeder anschauen kann! Nicht in eine Zeit, wo die meisten Leute, die es angeht, längst schlafen …!!!
Und zudem sollte sie möglichst oft wiederholt werden!

(Ah, ich sehe gerade: Am Samstag, 26.01.2008, 22:00 Uhr läuft es bei EXTRA1 noch einmal. Also doch noch eine weitere Chance …)

5 Gedanken zu „Und plötzlich ist das Haus weg II

  1. Sunny sagt:

    Das ist ja unfassbar und für Betroffene ein Horrorszenario. Da frag ich mich, auf was wir noch alles gefasst sein müssen/sollten im Leben? Früher hab ich die armen Obdachlosen immer bedauert, mir aber niemals vorstellen können, je in so eine Situation zu geraten. Heute allerdings scheint nichts mehr ausgeschlossen. Schlimm.

    Es stimmt, liebe Ulrike, einige Sendungen kommen zu total unpassenden Zeitpunkten. Das hab ich auch schon feststellen müssen.

    Liebe Grüße, Sunny

  2. Ulrike sagt:

    Eben habs ichs endlich auch selbst gesehen, Sunny. Auch ich kann nicht fassen, dass das Gesetz dabei offensichtlich eine Lücke hat, und dass die politische Seite diese Lücke nicht längst geschlossen hat.
    Aber auch hier sieht man mal wieder, dass unsere Entscheidungsträger immer auf der Seite der Geschäftemacher stehen, nie auf der des Volkes.
    (Hab heute Morgen bei Phönix übrigens einen schönen Film über die „Französische Revolution“ gesehen und frage mich, wann es bei uns so weit ist, wenn es mit dem Raubtierkapitalismus so weiter geht …)

  3. kestin sagt:

    … da sieht man mal, wie das fernsehen tatsachen verdrehen kann…

    für alle, die denken die sparkassen sind hier die bösen, sollte sich mal auf http://www.dsgv.de die pressemitteilungen durchlesen…

    ich will die sparkassen nicht in schutz nehmen, aber man sollte immer beide seiten hören…

    wenn jemand einen kredit hat und ihn nicht mehr zurückzahlen kann/will dann muss er eben mit den konsequenzen leben…

  4. Flo sagt:

    Hier ist noch ein Artikel von SpOn:

    „Am besten ist es also, das Problem gar nicht erst entstehen zu lassen. „Haus und Grund“ rät deshalb beim Neuabschluss von Baukrediten dazu, mit der Bank ein Abtretungsverbot zu vereinbaren, selbst wenn das mit einem höheren Zins verbunden sein sollte.“

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,527392,00.html

    Und Seehofer will plötzlich auch was machen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,532255,00.html

    Euch allen viel Glück!

  5. Ulinne sagt:

    Danke für den Lesetipp, Flo.
    Sorry, dass ich dich erst so spät freigeschaltet habe, hab deinen Kommentar eben erst entdeckt, weil ich ein Häkchen bei meinen Admi-Einstellungen vergessen hatte … 😉
    Ulrike

Kommentare sind geschlossen.