Urlaub vorbei

So, heute Morgen – gegen halb sechs – gings wieder los. Nach drei relativ faulen und entspannten Wochen Urlaub musste der Michi-Mann heute früh wieder zur Arbeit. Möge es in diesen Arbeitsplatz-kritischen Zeiten noch möglichst lange so bleiben …
Wie bei den meisten von euch auch, war das Wetter während dieser drei Wochen sehr durchwachsen. Einige wirklich schöne Tage, aber auch viel, viel Regen. Letzteres hatte den Vorteil, dass in diesem Sommer im Garten bisher wenig gegossen werden musste.
Weggefahren sind wir nicht. Natürlich nicht, denn da sind ja Emma und Felix. Beide schlecht an andere Leute übergebbar und untauglich für Autofahrten.

Aber netten Wochenend-Besuch hatten wir zwischendrin aus der Schweiz. Fritz Frey, der Gründer und Geschäftsführer des Informationslücke Verlages (ILV) aus Basel war mit seiner Frau Sibylla bei uns.

fritz09007

Nachdem wir nun seit ca. einem Jahr quasi zusammenarbeiten und ich seit der Verlagsgründung alle Cover und die WebSite für den Verlag gemacht habe, viele, viele Mails hin und her geflossen sind, wollten wir uns endlich auch persönlich einmal kennenlernen.
Angeregte Gespräche haben wir geführt, und dabei haben wir feststellen können, (was wir bereits ahnten), dass wir bei den meisten Fragen des Lebens absolut auf einer Linie liegen, und insgesamt war dieser Besuch sehr, sehr angenehm, richtig schön. Selbst Michi, der sonst allen Menschen zunächst mal zurückhaltend begegnet, war recht angetan und sagte: DIE zwei können wir bei uns ‚frei rumlaufen‘ lassen, was so viel heißt wie: Die können wir in unsere Intimsphäre lassen, und beim nächsten Mal müssen sie nicht mehr im Hotel übernachten.
Diese zwei lieben, klugen Leut dürfen also gerne wiederkommen … 😉

Blogmäßig war ich – wie einige sicher bemerkt haben – ziemlich faul.
1. was das Selberschreiben angeht, 2. aber auch bei den Besuchen anderer Blogs.
Ob das jetzt vorbei ist, weiß ich noch nicht, denn ICH hatte keinen Urlaub (nicht mal nachts *g*), aber ich habe mittlerweile wieder etwas mehr Zeit, denn auch meine Arbeit dürfte nun wieder etwas weniger werden. Etliche Flyer für ‚meine‘ Grünen hier vor Ort sind inzwischen fertig, und die haben viel Zeit in Anspruch genommen.
Aber der Wahlkampf ist noch nicht vorbei, und an der grünen WebSite, die ich ja auch bearbeite, muss in den nächsten Wochen sicher noch viel aktualisiert werden.

Neue Rezensionen gibt es – wie immer zwischendurch – bei Literatur fast pur seit gestern Mittag ebenfalls (siehe auch den Perma-Link im Seitenstreifen). Sowas lasse ich mir immer bis zum Abschluss anderer Arbeiten, und ich habe hier noch einiges an neuen Rezis auf Halde liegen, was ich nun nach und nach einwerkeln werde …

Und sonst?
Mein Rücken macht mir im Moment Probleme, meine Figur geht mir auf den Geist (hab wohl wieder zu viel Eis geschleckt in diesem Sommer *seufz*), die Daumen – und auch die übrigen Finger – verhalten sich *gottseidank* mal wieder ruhig, und gleich werde ich losdüsen und mir irgendwo in Rheine einen schönen Mörser kaufen, damit ich mir selbst Ringelblumen-Salbe herstellen kann …