US-Vorwahlen – kleine Umfrage

Ich gebe zu, ich mag sie nicht, diese coole, machtgierige Lady von den US-Demokraten. Es wäre zwar schön, wenn auch US-Amerika mal von einer Frau regiert würde, aber nicht von einer Frau wie Hillary.
Ob ich Obama so richtig mag, weiß ich auch nicht, aber er hat für mich einfach mehr Charisma und – was das Wichtigste für mich ist:
Er hat dem Irak-Krieg damals nicht zugestimmt!

Ich glaube einfach, dass sich mit ihm an der Spitze Amerikas das Verhältnis zu Europa wieder verbessern wird, obwohl sich die Demokraten während dieser unsäglichen Bush-Zeiten auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben. Für mich war die ganze Zeit lang völlig unverständlich, dass sie dieser Verbrecher-Clique um Bush, Cheney & Konsorten so viel freie Hand gelassen haben.

Habe mal eine kleine Umfrage zu der Frage erstellt, wer euch als nächster Präsident US-Amerikas lieber wäre, und ich bin gespannt, wie ihr euch entscheiden würdet.

Umfragen zu Themen, die mich interessieren, findet man nun übrigens immer hier im Seitenstreifen – direkt über den Links.

7 Gedanken zu „US-Vorwahlen – kleine Umfrage

  1. Elke sagt:

    Also ich würde mich für Obama entscheiden. Wo Bill Clinton einen gewissen Charme verstrahlte, spüre ich bei seiner Frau auch nur eiskaltes Machtbewusstsein. — Neulich dachte ich mal darüber nach einen Thriller zu schreiben: Obama als verkappter Al-Kaida-Schläfer. Obama = Osama bin Laden, das hätte doch was. Aber das Thema wäre für mich mindestens eine Kategorie zu hoch gegriffen. Trotzdem – sollte mich nicht wundern, wenn jemand anders auf die Idee käme.
    Herzliche Grüße
    Elke

  2. Streunende Wölfin sagt:

    Hallo liebe Ulrike 🙂

    sehr schwierig für mich .. diese Frage zu beantworten. Beim Sammeln von Infos über die Kandidaten bin ich auch nicht entscheidungsfreudiger geworden .. es ist ohnehin schwierig, da von hier aus was zu zu sagen.

    Es sollte für die Amis innen- UND außenpolitisch passen – (und für uns gilt das auch, denn es wirkt sich ja auch auf Europa aus) – und da seh ich jeweils bei den verschiedenen Kandidaten Vor- und Nachteile.

    Mal ein recht interessanter Link für dich:

    http://www.msnbc.msn.com/id/23374260/

    (hoffe, das geht so mit dem Anzeigen von Links)

    Clinton – wär rein gefühlsmäßig nicht mein Favorit.

    Obama – jung, Erfahrung?? (der Link oben sagt einiges über das aus, wie er denkt)

    McCain – klingt nicht schlecht, was ich von ihm bisher gelesen habe. Zäh, viel Erfahrung, kommt straight rüber .. ein bisschen alt schon .. Aber – seine Partei … ??

    Interessant – wie viel mehr Gelder die beiden Demokraten übrigens für ihren Wahlkampf aufgebracht haben – im Gegensatz zu McCain .. schau:

    http://www.opensecrets.org/pres08/index.asp?ccyle=2008

    Inwieweit sind diese Leute ehrlich? Politiker ..

    Irgendwie bin ich mit all dem nicht glücklich *gg* und werde mich noch weiter über sie informieren.

    Ganz liebe Grüße an dich,
    die Streunende 🙂

  3. Frau Waldspecht sagt:

    Auch ich würde mich in diesem Fall gegen eine weibliche Kandidatin entscheiden …
    Ihr fehlt’s meiner Meinung nach an Ausstrahlung, an Charisma …
    @Elke
    Deine Idee find ich toll – kannst du das Thema nicht in eine Kurzgeschichte packen? …

    @Ulrike
    Ich habe deinen Kommentar bei Elke gelesen …
    Natürlich sind politsche Beiträge sinnvoll und wichtig. Nur ich werde keine verfassen und selten auf solche reagieren, da sowohl Arbeitgeber, Kollegen, Familie und Nachbarn mitlesen und ich nicht alles schreiben darf/kann wonach mir der Sinn ist …
    Und eingeschränkt über solche Themen mag ich nicht schreiben …
    Liebe Grüße, Anette

  4. Sille sagt:

    VERDAMMT! Hat diesmal zu gut abgeschnitten, die Eislady. Das heißt weiter Daumendrücken für Obama. Ein schwarzer Präsident, das wär‘ was! Ich fürchte, bei Wahlerfolg wäre dieser Mann stark attenatsgefährded.

  5. Ulinne sagt:

    Ja, ich weiß, Ocean, dass auch Obama von der Nato mehr Einsatz von den Deutschen fordern würde, ich hab das auch gehört oder gelesen. Aber ich denke, das würden alle drei Kandidaten tun, und von denen ist mir Obama einfach noch der Liebste. Auf keinen Fall wünsche ich mir noch einmal die Republikaner, auch wenn ihr Kandidat der Schlechteste nicht sein mag.

    @Frau Waldspecht:
    Unter solchen Umständen, wie du sie schilderst, versteh ich natürlich, dass man sich da lieber zurückhält, ehe man sich irgendwo in die Nesseln setzt. 😉

    Und ja, Sille, ich hab heute auch mit Unbehagen zur Kenntnis genommen, dass die „Eislady“ mal wieder ein paar Siege verzeichnen konnte.

  6. april sagt:

    Er hat einfach Charisma, ob er aber bessere politische Ideen hat?? Es wird sich zeigen, denn ich glaube, er wird gewinnen. Dann wird sich zeigen, ob was hinter ihm steckt.

Kommentare sind geschlossen.