Versteh jemand eine Datenbank … *seufz*

Hab heute fürs Emma-Blog die Domain www.emmahund.de angemeldet. Sie ist auch schon geschaltet, das finde ich natürlich ganz toll, hat wirklich flott geklappt mit meinem Loomes-Server, aber es lohn noch nicht drauf zu klicken. Da ist nur WordPress drauf, und das funzt noch nicht. Ich warte noch drauf, dass man mir hilft, phpMyAdmin mit dazu auf den Server packt und die schon in den für die neue Datenbank be“namten“ Ordner „emmahund“ hochgeladenen WordPress-Daten irgendwie mit diesem komischen MySQL verknüpft. Ich hab ja nicht die Spur einer Ahnung davon, wie das funktionieren könnte, und beim letzten Mal (bei „Ulinnes Garten„) hat mir auch eine nette Loomes-Service-Frau ganz lieb dabei geholfen.
Aber nun, als ich gegen Abend die Mitteilung bekam, dass die Domain geschaltet ist, war es natürlich schon reichlich spät. War wohl keiner mehr da – was man ja auch verstehen kann, wenn die dort keine Nachtschicht schieben.
Den ganzen Abend lang suche ich seitdem nun also schon selbst nach einleuchtenden und auch für Doofe wie mich verständlichen Erklärungen dazu, wie man eine Datenbank mit dem dazugehörigen Ordner auf dem Server verknüpft. In die Datenbank selbst komm ich ja rein … Doch ich find ums Verrecken nix. Kein Tutorial oder sowas …

Nun denn, wenn es irgendwann klappt, stelle ich das öffentliche Emmahund-Blog auf meinen eigenen Server jedenfalls um, wollte ich euch erzählen, weil ich dann doch mehr Möglichkeiten damit habe, und ich muss vor allen Dingen keine Angst darum haben, dass „hinten“ etwas abgeschnitten wird, wenn von „vorn“ immer mehr Content nachrückt.