WAS für ein Sahnewetter!

Na? Ist das nicht wunderbar?
Draußen am Teich in der Sonne sitzen, …

EndeSept2011-Teichterrasse

…, am kleinen Strand den Nachmittag genießen, …

EndeSept2011-Strand

…, und gleichzeitig fallende Blätter, …

1Okt2011 0316

… und dicke Trauben am Wein.

EndeSept2011-Weinlaube

Vielleicht sollten wir uns endlich mal eine kleine Weinpresse kaufen, denn bei einer Ernte wie in diesem Jahr würde sich das schon fast lohnen.

EndeSept2011-Wein

Übrigens: Wir haben in unserem Garten schon lange keine Drossel mehr gesehen. In Vorjahren wären diese Trauben längst nicht mehr so makellos und unangetastet. Ich habe den Verdacht, dass auch hier bei uns in NRW/Münsterland die Mücken mit dem Usutu-Virus unterwegs sind und die Drosseln dahinraffen …
Scheint also nicht mehr ein nur süddeutsches Phänomen zu sein. 🙁

Ja, und dann diese in der Sonne glitzernden Zeichen des Altweibersommers. Gleich zwei „Spinnenwohnungen“ zwischen den Stäben unseres Sonnenschirms …

Altweibersommer1

So kann der Herbst auch Freude machen. In diesem Jahr ist er offenbar der bessere Sommer. 😉

2 Gedanken zu „WAS für ein Sahnewetter!

  1. Christelinchen sagt:

    Das sind wirklich wieder wunderschöne Bilder. Bei dem herrlichen Wetter aber nicht verwunderlich. Nach dem Sommer haben wir uns das doch wohl auch verdient. Auch ich habe noch viel und lange im Garten gesessen. Leider habe ich jetzt wieder Zeit für den Computer, da es bei uns bereits zu regnen begonnen hat.
    Liebe Grüße
    Christelinchen

  2. Harald sagt:

    Wenn ich die Trauben auf diesen Bildern sehe und dann nach draußen auf unrere Reben schaue – dann werde ich etwas traurig. Dieses Jahr ist der Wein bei uns einfach braun und völlig ertraglos.
    Freuen wir uns also auf die schönen Herbsttage.

    BG Harald

Kommentare sind geschlossen.