Was ist denn mit Katherina Reiche (CDU) passiert?

Hat Katherina Reiche einen „von-der-Leyen-Sprach-und-Rhetorik-Kurs“ besucht?
Oder weshalb sonst spricht sie neuerdings im typisch abgehackten und ganz speziell betonten „von-der-Leyen-Stil“?
Beim Interview im ZDF-Morgenmagazin heute klang das ja grauenhaft künstlich …

Die Frage nach dem Warum:

1. Vielleicht muss man als CDU-Frau oder -Mann nun auf diese Weise – Wort für Wort und sehr staatstragend klingend – sprechen (bei Röttgen war es gestern so ähnlich), weil man sich nach der Katastrophe und dem drohenden Super-Gau in Japan nun jedes Wort genau überlegen und sehr überlegt und konzentriert wirken will, da man als Atom-Partei mit dem Rücken zur Wand steht?

2. Vielleicht findet sie die Ulla von der Leyen einfach nur furchtbar toll und will in der Beliebtheits-Skala durch das Nachäffen ihrer Sprache genauso hochklettern wie sie? Denkt sie gar, man würde/könnte sie dann möglicherweise sogar mit vdL verwechseln, wenn man nicht so genau hinschaut?

Sehr befremdlich jedenfalls, früher sprach sie doch noch ganz normal – auch wenn mir noch nie so recht gefallen hat, was sie sagte …

Hier gibt es das Video dazu