Werbung – so oder so …

Es gibt ja Werbung, die einfach nur blöde und deshalb nervig ist – so wie z.B. die von Alpecin Forte. Da zieht jemand ohne Sinn und Verstand in einer Laborkulisse zur Veranschaulichung der tollen Wirkung dieses Produktes an einem Bildschirm eine rote Grafik-Feder auseinander, schiebt sie dann wieder zurück, und man meint wohl, dass der Verbraucher das einleuchtend findet und denkt, da wird ihm etwas Hochwissenschaftliches verklickert (immerhin hält dieser Typ sich angeblich in einem Labor auf und trägt einen weißen Kittel, der ihm wohl den Eindruck von Seriosität vermitteln soll. Erinnert mich an die Zahnarztfrau …).

Nee, also wirklich, auf den Arm nehmen können wir Konsumenten uns auch selbst …

Ganz schlimm nervig finde ich zur Zeit die Werbung von Carglass. Mit einer solchen Dauerberieselung kann man die Kunden eigentlich nur noch vergraulen. Also ich würde mir schon deshalb keine neue Autoscheibe von denen einsetzen oder eine reparieren lassen, weil sie meine Nerven so heftig strapazieren. 🙁

Diesen Werbefilm von Hornbach dagegen finde ich gut durchdacht und intelligent gemacht, das kann man sich wirklich ansehen.

Ja, und auch die Sparkasse scheint von ihrer Werbeagentur gut beraten, in der Regel eine witzige, kleine Geschichte mit guter Schauspieler-Besetzung.

Auch die Pastewka-Spots von Yello finde ich zur Zeit erst mal niedlich und klasse gemacht, da schau ich dann auch gern mal hin. Erst wenn man solche Spots dann wieder und wieder sehen muss, wird es irgendwann anstrengend …

[

Ich würde sagen: Neben der guten Idee macht es die Dosis …

Ich weiß, eigentlich ist das ein doofes Thema (ist das Hype-Thema der letzten Tage mit dem Neuenkirchener Blumenkübel ja auch *grins*), aber mich würde schon interessieren, welche Werbung einige von euch gut/erträglich oder total daneben finden.

Na?